FACING CHINA 

Arbeiten aus der Fu Ruide Sammlung & Künstlerporträts von Christoph Fein

in Kooperation mit dem Kunstraum Innsbruck

Chen Qing Qing, Fang Lijun, Liu Ye, Tang Zhigang, Wei Dong, Yang Shaobin, Yue Minjun, Zhang Xiaogang, Zhao Nengzhi


Eröffnung am Freitag, den 5.9.08, an beiden Orten jeweils um
18.30 Uhr in der Stadtgalerie Schwaz
Begrüßung: Hilde Zach, Bürgermeisterin der Stadt Innsbruck
Einführung: Karin Pernegger, Leitung Stadtgalerie Schwaz

21 Uhr im Kunstraum Innsbruck
Begrüßung: Dr. Hans Lintner, Bürgermeister der Stadt Schwaz
Einführung: Stefan Bidner, Leitung Kunstraum Innsbruck

FACING CHINA
Arbeiten aus der Fu Ruide Sammlung & Künstlerporträts von Christoph Fein

Chen Qing Qing
Fang Lijun
Liu Ye
Tang Zhigang
Wei Dong
Yang Shaobin
Yue Minjun
Zhang Xiaogang
Zhao Nengzhi

6.9.2008 – 26.10.2008

eine Kooperation zwischen Kunstraum Innsbruck und Stadtgalerie Schwaz.

Eröffnung am Freitag, den 5.9.08, an beiden Orten jeweils um
18.30 Uhr in der Stadtgalerie Schwaz
Begrüßung: Hilde Zach, Bürgermeisterin der Stadt Innsbruck
Einführung: Karin Pernegger, Leitung Stadtgalerie Schwaz

21 Uhr im Kunstraum Innsbruck
Begrüßung: Dr. Hans Lintner, Bürgermeister der Stadt Schwaz
Einführung: Stefan Bidner, Leitung Kunstraum Innsbruck

Gemeinsam zeigen der Kunstraum Innsbruck und die Stadtgalerie Schwaz – nach dem Akureyri Art Museum in Island – die zweite Station der Sammlungsausstellung FACING CHINA, die bis 2010 in Museen in Norwegen, Finnland, Schweden, China, USA und Deutschland gezeigt wird. Innsbruck und Schwaz stellen die beiden einzigen Stationen in Österreich dar. Die Fu Ruide Sammlung hat in den letzten 10 Jahren wichtige Werke der zeitgenössischen Malerei aus China zusammengefasst. Den persönlichen Charakter des Sammlungsaufbaus dokumentieren die Künstlerporträts, die der in Essen lebende Fotograf Christoph Fein in Begleitung des Sammlers in den Künstlerateliers gemacht hat. Dem Titel der Ausstellung entsprechend konzentriert sich der Sammlungsschwerpunkt auf die chinesische Porträtmalerei, um ein Porträt der chinesischen Gesellschaft abzubilden. Hierbei entstand eine sehr intime Auswahl, die sich auf ein urbanes, bzw. auf ein kollektives und individuelles Selbst konzentrieren.
Die Ausstellungskooperation wurde von der Stadtgalerie Schwaz initiiert.
Karin Pernegger