Eröffnung | Michele Di Menna 

In the Land of Skeletons

with special guests (Marie Angeletti, Nicola Brunnhuber, Lucie Stahl, FASTWÜRMS, Tiziana La Melia, Beatrice Marchi, Marlie Mul, Julian Hou, Stephan Dillemuth und Q*innenØruppe)

Begrüßung
Iris Mailer-Schrey, Kulturreferentin der Stadt Schwaz

Zur Ausstellung
Cosima Rainer, Leitung Galerie der Stadt Schwaz

Performances
19:30 Uhr Tiziana la Melia, Sound Julian Hou
20:00 Uhr Michele Di Menna

In Schwaz lässt Michele Di Menna die nüchternen Räume der Galerie durch den Einsatz von langen, dunkelroten Vorhängen warm und haptisch leuchten. Zudem zeigt sie eine Serie von Radierungen, deren Ausgangspunkt gefundene Illustrationen von Tageshoroskopen sind. Diese Illustrationen verschränken diverse Bildquellen zu deutungsoffenen Rätselbildern und fungieren quasi wie „Dienstleistungsbilder“, die für alle Projektionen offen sind.

Als „special guests“ ihrer Austellung hat sich Di Menna von internationalen Künsterkollegen (Marie Angeletti, Nicola Brunnhuber, Stephan Dillemuth, FASTWÜRMS, Tiziana La Melia, Beatrice Marchi, Marlie Mul, Lucie Stahl) Werke ausgeliehen. Ihre Beiträge formen für die Künstlerin eine Art kuratierte Sub-Ausstellung, die mit ihrer eigenen künstlerischen Arbeitsweise korrespondiert.

Michele Di Menna
geb. 1980 in Vancouver (CA), lebt und arbeitet in Berlin. Zahlreiche Ausstellungen und Performances u.a. bei Galerie Kamm Berlin; Johan Berggren Gallery Malmö; Museo Apparente Neapel; Cattedrale Instituto Svizzero, Rom; Marres Centre for Contemporary Culture, Maastricht; Pro Choice, Wien; Badischer Kunstverein, Karlsruhe; Andrea Rosen Gallery, New York; Museum Abteiberg, Mönchengladbach; Kunsthalle Wien; etc.