Eine Mauer aus Malerei 
 
Vortrag von Eva Maria Stadler 

Anlässlich der Ausstellung Pan und Plan. Monika Baer. Jochen Klein spricht Eva Maria Stadler über Malerei als Medium und fragt vor dem Hintergrund ihrer kunsthistorischen Bedingungen nach den Möglichkeiten der Malerei im Verhältnis zu den digitalen Formen der Visualisierung.

„Ich sehe da nur verworren aufgetragene Farben, die von einer Vielzahl seltsamer Linien umgrenzt sind, welche eine Mauer aus Malerei bilden“ lässt Honoré de Balzac in seiner Novelle „Das unbekannte Meisterwerk“ Poussin ausrufen, nachdem der alte Frenhofer das Gemälde enthüllt hat, das er so lange den Augen der anderen vorenthalten hatte. Etwas nicht Fassbares zu denken– ist vielleicht eines der zentralsten Motive für die Kunst, Bilder aufzurufen, zu imaginieren und Unzusammenhängendes zusammen zu denken.