Klaus Mosettig - motifs 
Aktueller Workshop bis 28. 5. 

Workshop für SchülerInnen zur Ausstellung Klaus Mosettig.

Altersgerecht wird der Workshop an die jeweilige SchülerInnengruppe angepasst. Ein Workshop kann jederzeit innerhalb unserer Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung mit Bianca Moser stattfinden. Idealerweise sollten für einen Workshop ca. 90 Minuten zur Verfügung stehen. Eintritt frei + Materialkosten €1,-/ SchülerIn.

Die Ausstellung von Klaus Mosettig trägt den Titel motifs und spielt mit der Doppeldeutigkeit von Motiv und Thema. In seinen Arbeiten nimmt Klaus Mosettig oftmals bedeutende Werke aus der Kunstgeschichte als Ausgangspunkt. Er reproduziert sie mittels Diaprojektor auf Papier und übersetzt durch die Schraffur z. B. eine expressive Arbeit von J. Pollock in eine starre, detailierte und strukturierte Zeichnung. Klaus Mosettig nimmt Pollocks Bild also als Motiv und erzeugt ein neues Werk. Die expressiven Farben von Pollock, seine Methode des zufälligen Schüttens, erstarrt im grauen Graphit einer arbeitsintensiven Zeichnung. Die Motivwahl thematisiert Methoden und Wandel der Kunst, stellt den Kunstbegriff zur Diskussion.
Im Workshop wollen wir uns mit Reproduktion, Kopie, Original... auseinandersetzen und den Wandel der Kunst am Werk Mosettigs thematisieren. Auf einer praktischen Ebene können sich die SchülerInnen an der Arbeitsmethode von Klaus Mosettig versuchen.
Nach dem selbständigen Arbeiten sollen die Schüler über die gemachten Erfahrungen sprechen und diskutieren bzw nochmals fragen stellen können.